Forum Innovationssteuerung 2017

Am 16./17. Oktober findet das Forum für Innovationssteuerung 2017 auf Schloss Johannisberg im Rheingau statt.
Beginn 16.10.2017 um 12.00 Uhr, Ende am 17.10.2017 gegen 17:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Programm
Programm
Hochkarätige Referenten, spannende Keynotes und intensives Networking erwarten Sie in einem angenehmen Ambiente
Referenten
Referenten
Erfahren Sie mehr über unsere Experten
Veranstalter
Veranstalter
Lernen Sie die Organisatoren des Forums für Innovationssteuerung und -controlling kennen
Veranstaltungsort
Veranstaltungsort
Das Schloss Johannisberg bietet Ihnen greifbare Geschichte inmitten einer historischen Anlage. Hier treffen Kultur, Landschaft und Weinbau zusammen.
Anmeldung
Anmeldung
Reservieren Sie sich bereits jetzt einen Platz für das 3. Forum am 16. und 17. Oktober 2017
Kompendium
Die Vortragsunterlagen zum Forum können Sie hier bestellen

Programm Agenda Innovationssteuerung 2017

Das Forum versteht sich als Plattform für den Erfahrungsaustausch unter Experten und möchte den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis fördern.
Auch in diesem Jahr erwarten Sie hochkarätige Vorträge von Referenten unterschiedlicher Branchen. Werfen Sie einfach einen Blick in das Programm und freuen Sie sich auf eine spannende Veranstaltung!

 

Referenten

Hier finden Sie die Referenten inklusive einer kurzen Biographie.

Dr. Markus K. BeckerDr. Markus K. Becker
Senior Vice President Scouting, Networking and Studies
Voith Turbo GmbH & Co. KG

leitet seit November 2016 die damals neue neugeschaffene Abteilung „Scouting, Networking and Studies“ bei Voith Turbo im Bereich NTD (New Technologies and Development). In dieser Position ist er vor allem für Ideengenerierung, Networking sowie Trend- und Technology Scouting für den gesamten ganzen Konzernbereich verantwortlich.
Herr Dr. Becker absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Mechaniker, bevor er das Maschinenbau-studium an der FH und RTWH Aachen mit den Vertiefungen Konstruktionstechnik und Strömungs-technik erfolgreich abschloss. Nach einer 4-jährigen Tätigkeit als Projektingenieur für Ofen- und Quenchanlagen promovierte er an der RWTH Aachen über die „Lebensdauer von Elastomerkupplungen“, bevor er am 1. November 2002 bei Voith Turbo am Standort Essen eintrat. Dort leitete er 8 Jahre die Konstruktion und Entwicklung für hochelastische Kupplungen, bevor ihm die Geschäftsführung der ACIDA GmbH, einer Tochtergesellschaft von Voith Turbo, übertragen wurde. Seit 2014 hat er zusätzlich die Leitung Engineering Coupling Technologies der Voith Turbo Division Industry inne.

 

Dominik BöslDominik Boesl
Senior Corporate Innovation Manager, Vice President Consumer Driven Robotics, Technology Owner "Apps, Cloud & IoT"
KUKA AG

ist seit dem Jahr 2011 bei KUKA im Bereich Innovation und Technology Management tätig. Seit Anfang 2017 ist er Vice President für Consumer Driven Robotics, Senior Corporate Innovation Manager und Technology Owner „Apps, Cloud & IoT“.

Dominik Bösl hat sein Studium mit einem Diplom in Informatik der Universität Augsburg sowie einem MBA der University of Pittsburgh abgeschlossen. An der TUM School of Education forscht er an „Technology & Robotic Governance“, den ethischen, moralischen, sozio-kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen von Technologien wie Robotik, Automatisierung und künstlicher Intelligenz auf die Menschheit.  Um Rahmenbedingungen zu implementieren, die zu einer Selbstregulierung bezüglich der Entwicklung und Nutzung disruptiver Technologien auf freiwilliger Basis führen, organisiert er Workshops auf verschiedensten Konferenzen, wie der IEEE GHTC Conference oder dem European Robotics Forum und veranstaltet das jährliche Futurist Forum auf der IEEE IROS. Daneben ist Dominik Bösl kürzlich zum Vizepräsident des IEEE RAS Industrial Activities Board gewählt worden und fungiert darüber hinaus als IEEE/RAS Repräsentant im IEEE Standards Association IoT Steering Committee.

 

Dr. Robert BraunRobert Braun
Leitung des Geschäftsbereichs Dispensing
ABB Automation GmbH

ist Leiter des Geschäftsbereichs Dispensing bei der ABB Automation GmbH in Friedberg. Zuvor war er in unterschiedlichen Positionen bei Knorr-Bremse AG, Mercedes-AMG GmbH und SGL Group tätig. Auf das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart folgte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der European Business School, das er mit der Promotion abschloss. Seinen beruflichen Schwerpunkt hat Dr. Braun in der Automobilindustrie, wo er auf langjährige Erfahrung in Entwicklungsleitung und Projektleitung zurückblicken kann.

.

 

 

 

Marc EngroffEngroff
Head of Innovation Controlling
Deutsche Telekom AG

kam 2008 zur Deutschen Telekom AG und ist seit dem im Controlling von innovativen Geschäftsfeldern und Produkten verschiedener Segmente tätig. Seit Dezember 2015 leitet er das Innovationscontrolling im Konzerncontrolling der Gruppe. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, neue, innovative Produkte der Deutschen Telekom AG segmentübergreifend mit zu steuern. Neben dem Controlling einzelner Produkte fällt in seinen Aufgabenbereich auch die Finanzierung neuer Ideen und die finanzseitige Abbildung des Portfolios dieser Innovationen. 
Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er dabei an der accadis Hochschule in Bad Homburg sowie an der Hogeschool Zeeland, Niederlande und schloss dieses 2006 ab. 

 

 

 

Prof. Dr. Ronald GleichProf. Dr. Ronald Gleich
Institutsleitung
EBS Business School
Strascheg Institute für Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE)

ist Vorsitzender der Institutsleitung des Strascheg Institute for Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE) der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel sowie geschäftsführender Gesellschafter der Horváth Akademie GmbH in Stuttgart.

 

 

 

 

Bernhard HeyderBernhard Heyder
Senior Referent, Forschung und Entwicklung
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

ist Referent der Forschung und Entwicklung der EnBW Energie Baden-Württemberg. Als einer der ersten Gestalter der Energiewende richtete die EnBW ihr Geschäftsportfolio schon 2013 grundlegend neu aus, da es absehbar ist, dass das bisherige Hauptstandbein "Erzeugung und Handel" bis 2020 um 80% einbrechen wird. Der Forschung und Entwicklung kommt dabei die Aufgabe zu, das für zukünftige neue Geschäftstätigkeit erforderliche Wissen aufzubauen.

 

 

 

Thomas KnoblochThomas Knobloch
Kfm. Leitung Computed Tomography
Siemens Healthineers

ist Chief Financial Officer in verschiedenen Geschäften bei Siemens und seit 2011 der kaufmännische Leiter des Computed Tomography Geschäftes bei Siemens Healthineers.
Herr Knobloch startete seine Karriere mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann im Kabel- und Leitungswerk Neustadt b. Coburg.
1997 übernahm er seine erste Geschäftsverantwortung als General Manager bei Elektrokovina Svetilke (Beleuchtungstechnik) in Slowenien. Im Anschluss wechselte Herr Knobloch in die Siemens-interne Unternehmensberatung, um sich dann auf die CFO-Verantwortung in verschiedenen Geschäften zu fokussieren, u.a. in der Automobiltechnik und den Industriemotoren.

 

 

Marc LaunerMarc Launer
Director Solutions Research
Jeppesen GmbH - a Boeing Company

leitet die Forschung der digitalen Servicesparte von Boeing (Digital Aviation) und verantwortet Personal und Organisation der Rapid Development Gruppe von DA. DA umfasst Marken wie: Jeppesen, AeroInfo, Boeing EDGE, AerData.
Sein Werdegang startete zunächst im Bereich der Entwicklung und Systems Engineering für sicherheitskritische Systeme in der Luftfahrt und Marine. Hierbei ist die Arbeit für Jeppesen/Boeing und die US Luftfahrtorganisation NASA besonders zu erwähnen. Es folgte der Wechsel in den Bereich Leadership, Management und Steuerung von Forschungs- und Innovationsteams in selbigen Bereichen. Hierzu wurden die Kenntnisse auch durch eine Master in Business Innovation ergänzt. Im Moment liegt Marc Launers Fokus auf Organisation, Leadership und Steuerung von Forschungs- und Innovationsteams im Umfeld von Softwarelösungen mit AGILE und Self-Managed Work Teams (SMWT) und der dazugehörigen Prozesse. Dabei sind die Felder Neu-Produkte und Markteinführung und deren Effizienz und BEzug zu Corporate Strategy, Portfolio- und Lifecycle-Management. besonders hervorzuheben.

 

Harald Matzke
Vorstand
cubus AG

ist als Vorstand bei der cubus AG in Herrenberg für die Bereiche Finanzen, Vertrieb, Marketing und konzeptionelle Beratung zuständig. Seit 1990 konzipiert er mit seinen Kunden entscheidungsunterstützende IT-Systeme und setzt diese in die Praxis um. Seit einigen Jahren liegt sein besonderer Schwerpunkt im Bereich Innovationssteuerung und Entwicklungscontrolling. Harald Matzke ist zertifizierter Berater für Stacey Barr’s Performance Measurement Blueprint.

 

 

 

Dr. Jan Christoph MunckDr. Jan Christoph MunckChristoph Munck
Research Director & Mitglied der Institutsleitung
EBS Business School
Strascheg Institute für Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE)

Dipl.Kfm. Jan Christoph Munck ist seit 2015 Forschungsdirektor für Innovation & Controlling am Strascheg Institute für Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE) der EBS Business School. Seine aktuellen Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Innovationen generieren (Innovationsmanagement), umsetzen (Industrie 4.0) und steuern (Innovationscontrolling). Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre sammelte Dr. Munck zunächst einige Jahre Beratungserfahrung, ehe er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am SITE begann. Aktuell hält er die operative Leitung der Arbeitskreise „Innovation Excellence“, „Smart Innovation in der I4.0“ und „Innovation & Control“ am SITE inne. Neben seiner Tätigkeit am SITE führt er Beratungs- und Weiterbildungsaufträge bei nationalen und internationalen Kunden zu Innovations- und Change-Themen durch. 

 

 

Dr. Volker NestleDr. Volker Nestle
Leiter Zentralbereich Forschung + Entwicklung
TRUMPF GmbH & Co.

studierte Feinwerk- und Mikrosystemtechnik und war langjährig als Forschungsingenieur bei der Festo AG & Co. KG beschäftigt, bevor er sich zunächst zum Executive Master of Business Innovation weiterqualifizierte und dann 2010 an der European Business School zum Thema Clusterforschung promovierte. Bis Ende 2016 leitete Herr Dr. Nestle den Bereich Research Future Technology bei der Festo AG & Co. KG.
Seit 2017 ist Herr Dr. Nestle für den Zentralbereich Forschung und Entwicklung bei der TRUMPF GmbH & Co. KG verantwortlich. In freiberuflicher Tätigkeit ist Herr Dr. Nestle seit 2009 beratend in den Bereichen Strategieentwicklung und Innovationsmanagement mit Schwerpunkt Cluster und Hochtechnologienetzwerke tätig. Seit 2014 ist Herr Dr. Nestle außerdem Vorsitzender des Vorstandes der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung, die mit drei anwendungsnahen Forschungsinstituten innovative Lösungen der Mikrosystemtechnik für verschiedene Anwendungsbranchen entwickelt. Über die Beobachtung von Technologietrends und deren Relevanz für die industrielle Produktion hinaus beschäftigt sich Herr Dr. Nestle aktuell insbesondere mit dem durch zunehmende Digitalisierung und Vernetzung verbundenen Strukturwandel im produzierenden Gewerbe und den dadurch hervorgerufenen Implikationen für zukünftige Arbeitswelten.

 

 

Prof. Dr. Diane RobersProf. Dr. Diane Robers
Fachbereichsleitung Innovationsmanagement & Entrepreneurship
EBS Business School
Strascheg Institute für Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE)

Prof. Dr. Diane Robers ist seit 2011 Leiterin des Bereichs Entrepreneurship am Strascheg Institute für Innovation, Transformation & Entrepreneurship (SITE) der EBS Business School. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre folgten Promotion und Praxiserfahrungen in verschiedenen Unternehmen und im öffentlichen Bereich. Sie war in verantwortlichen Positionen in Marketing, Business Development und Innovationsmanagement tätig. Zu ihren aktuellen Aufgaben gehören die Durchführung von Beratungsaufträge bei nationalen und internationalen Kunden zu Innovationsstrategie, -entwicklung und -bewertung. Ihre aktuellen Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Corporate Entrepreneurship, Service & Business Model Innovation und Innovationscontrolling. Sie ist u.a. Mitglied im Forschungs-, Innovations- und Technologieausschuss des BDI, Kuratorin des Fraunhofer-Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme sowie Mitglied im Expertenkreis des Innovationsdialogs der Bundesregierung.

 

 

 

Veranstalter

EBS EXECUTIVE EDUCATION

EBS Executive EducationAls führender Anbieter für Management-Weiterbildung steht die EBS Executive Education als starke Marke seit Jahrzehnten für hohe Qualität der Inhalte und Dozenten ihrer Studienprogramme. Sie gibt durch ihre einmalige Verzahnung von Forschung und Lehre, von akademischer Exzellenz und starkem Praxisbezug, die Garantie einer erstklassigen Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte auf höchstem Niveau. Die EBS Business School hat effektives und effizientes Innovationsmanagement & -controlling zu einem Schwerpunkt seiner Forschungs- und Weiterbildungsangebote gemacht. Dabei steht der intensive Austausch mit der Praxis in Form von Arbeitskreisen, Workshops und Praxisprojekten immer wieder im Fokus. Aber auch die wissenschaftliche Arbeit in Studien, Büchern und Fachartikel ist eine wichtige Komponente für die Weiterentwicklung dieses noch jungen Themengebiets.

CUBUS

cubus AGSeit über 20 Jahren bietet cubus Software und Beratungsleistungen zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen des Unternehmens an. Im Bereich der Unternehmenssteuerung verbindet das Angebot von cubus die Bereiche Strategieumsetzung und Finanzmanagement mit der erfolgreichen Auswahl und Umsetzung von Projekten. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei der Bereich Innovationsmanagement und F&E. cubus begleitet seine Kunden aktiv bei der Erstellung eines Steuerungskonzeptes und sichert die spätere Umsetzung mit einem modernen IT-System inklusive Anbindung an SAP ab.

 

Veranstaltungsort

Auch für das 3. Forum haben wir uns wieder einen besonderen Ort für Sie ausgesucht.
Wir laden Sie herzlich ein mit uns auf dem 
ersten Riesling-Weingut der Welt, dem Schloss Johannisberg im wunderschönen Rheingau, zu tagen!

Bereits große und bekannte Dichter, wie Heinrich Heine, schwärmten vom Johannisberg auf Grund seiner exponierten Lage. Seien Sie gespannt auf den Ort, an dem Kultur, Landschaft und Weinbau zusammentreffen. Das Schloss Johannisberg bietet Ihnen greifbare Geschichte inmitten einer historischen Anlage. Freuen Sie sich auf spannende Gespräche und regen Austausch mit Experten innerhalb des imposanten Schloss-Ensembles und genießen Ihren Aufenthalt mit dem außergewöhnlichen Ausblick auf die Rheingauer Landschaft und über den Rhein. Erfassen Sie dieses Ambiente mit Ihren eigenen Augen.

 

 
(Bilder: JWG Johannisberger Weinvertrieb KG) 

 

Schloss Johannisberg im Rheingau
65366 Geisenheim-Johannisberg

Tel.: +49 (0)6722 700 90

Fax: +49 (0)6722 700 933

E-Mail: info@schloss-johannisberg.de

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Sichern Sie sich frühzeitig Ihre Teilnahme und melden sich noch heute an! Bitte nutzen Sie dazu unser Anmeldeformular. Wir empfehlen, frühzeitig ein Hotelzimmer zu buchen. 

Weitere Informationen zu den Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Hotelbuchung. Unter dem Stichwort: „cubus“ haben wir im Waldhotel Rheingau ein Zimmerkontingent für Sie reserviert. 

Ihre Fragen beantwortet Ihnen sehr gerne Frau Jutta Graupner unter der Telefonnummer +49 (0)7032 9451 - 24 oder per Mail an jutta.graupner@cubus.eu.

 

Hotelbuchung

 

 

 

 

 

 

AKZENT Waldhotel Rheingau **** (Entfernung zum Schloss Johannisberg 3,5 km)
EZ Cuvée 95,00 €/Ü inkl. Frühstück
EZ Kabinett 105,00 €/Ü inkl. Frühstück
Marienthaler Str. 20
D-65366 Geisenheim-Marienthal
Telefon: +49(0)6722-99600
Telefax: +49(0)6722-9960106
info@waldhotel-rheingau.de 
www.waldhotel-rheingau.de

Im Waldhotel Rheingau steht unter dem Stichwort "Innovation" ein Zimmerkontingent für Sie bereit.

Anfahrt

Das Forum Innovationssteuerung und -controlling findet am 16. und 17. Oktober 2017 auf Schloss Johannisberg im Rheingau, D-65366 Geisenheim-Johannisberg statt.

Vom Wiesbadener Kreuz kommend, nehmen Sie die A 66 Richtung Rüdesheim. Diese mündet bei Eltville in die B42. Dem Rheinlauf folgend, passieren Sie die Gemeinden Erbach, Hattenheim und Oestrich-Winkel. Sie verlassen die B42 an der Ausfahrt Geisenheim und folgen den Hinweisschildern nach Schloss Johannisberg. 
(JWG Johannisberger Weinvertrieb KG)

GPS: N 50° E 7° 58“58´

Falls Sie grundsätzlich an einem Shuttle-Service interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Jutta Graupner, Tel.: +49 7032 9451 - 24 oder jutta.graupner@cubus.eu. Bei ausreichend großer Anfrage werden wir für Sie einen Shuttle-Service organisieren.

Teilnahme- und Stornierungsbedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 1.750,00 € (Hochschulangehörige 750,00 €, Studenten 450,00 €). Vertreter von Software- und Beratungsunternehmen 2.250,00 €. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten ist die Teilnahme am Forum, sowie das Rahmenprogramm am 16. Oktober (Speisen, Getränke & Tagungsunterlagen). 

Eine kostenlose Stornierung ist bis 6 Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn möglich. Bei einer Stornierung bis zu 2 Tage vor der geplanten Anreise werden 50 % des Veranstaltungspreises in Rechnung gestellt. Bei späterer Absage bzw. Nicht-Erscheinen wird Ihnen der volle Tagungspreis berechnet.

kompendium

Für Interessenten, die leider nicht beim Event anwesend sein können, bieten wir die Möglichkeit das Kompendium mit den Vortragsunterlagen des Forums zum Spezialpreis von 150,00 € zzgl. MwSt. zu erwerben (eine Rechnung liegt bei). 

Bitte klicken Sie hierfür einfach auf Bestellung und ergänzen Sie das Formular mit Ihren Kontaktdaten. Vielen Dank.