Was kann der Innovationscontrolling-Instrumenten-Auswahl-Generator?

Jede Phase im Innovationsprozess, von der Konzeptentwicklung, über die Produktentwicklung bis zur Verwertung, ist durch Aufgaben und Ziele gekennzeichnet, in denen die Steuer- und Planbarkeit variiert. Das Innovationscontrolling kann dabei entscheidend behilflich sein.

Aufgrund der Schwierigkeit bei der Auswahl geeigneter Instrumente in der Forschung & Entwicklung hat sich die Cross Industry Focus Group „Innovation & Control“ der EBS Business School von November 2016 bis Juni 2017 mit der Entwicklung eines Innovationscontrolling-Instrumenten-Auswahl-Generators beschäftigt.

Der Generator soll Sie bei der Ermittlung geeigneter Methoden auf allen Ebenen (Innovationssystem, Innovationsportfolio, Innovationprojekt) und in allen Phasen (Konzeptentwicklung, Produktentwicklung, Implementierung) unterstützen. Die Grundlage des Generators bilden über 60 zur Verfügung stehende Methoden zur Steuerung der Innovationsaktivitäten. Diese wurden zuvor von der EBS recherchiert und geclustert und zudem mittels einer Studie der EBS auf Erfolgswirksamkeit und wesentliche Charakteristika untersucht.

Seien Sie gespannt auf den Innovationscontrolling-Instrumenten-Auswahl-Generator!

Beim Forum für Innovationssteuerung und –controlling 2017 haben Sie erstmalig die Möglichkeit diesen kennenzulernen. Sind Sie auch dabei? Werfen Sie einen Blick auf die Veranstaltung und melden Sie sich gerne an.

Falls Sie nähere Infos wünschen, können Sie sich auch direkt an uns wenden:

Ihr Ansprechpartner:

Ute Nonnenmacher
Telefon: +49 7032 94 51 - 66
E-Mail: innovationssteuerung@cubus.eu